Herbstliches Apfel-Karamell-Törtchen mit Baiser

Huhu Ihr Lieben!

Bei mir geht es zur Zeit etwas turbulent zu… die Uni beginnt am Montag wieder und so einiges will noch während der Ferien erledigt werden, bevor der Alltag mich wieder eingeholt hat.

Dazu gehört für mich definitiv auch, liebe Menschen einzuladen, die man viel zu lange nicht gesehen hat und die es verdienen, mit einer herbstlichen Kaffeetafel überrascht zu werden. Die einzige Bitte meines Kaffeegastes dabei war, „auf keinen Fall Marzipan“ in der versprochenen Herbst-Torte zu verarbeiten.

Gut, damit fiel mein wunderbarer Apfel-Mandel-Kuchen, den ich in Gedanken schon fast in den Ofen geschoben hatte, natürlich flach. Aber Äpfel glänzen zum Glück ja auch in zahlreichen anderen Kombinationen und bei einem Blick auf meine Herbstdeko in warmen Erdtönen kam mir sofort Karamell als weitere Zutat in den Sinn. Ein Apfel-Karamell-Törtchen sollte es also werden, für die Rafinesse noch mit einem hübschen Baiserhäubchen geschmückt. Und was soll ich sagen… die Gäste waren begeistert und der Aufwand ist wirklich überschaubar! So konnte ich dieses Wochenende noch genug Herbstsonne draußen tanken, Kastanien sammeln und durch bunte Herbstwälder streifen…

img_3414b

Zum Nachbacken geht es hier weiter….



Man nehme für eine Springform (20cm Durchmesser):

1 kleiner Apfel

100g Margarine

125g Zucker

1 Päckchen Vanille-Zucker

3 Eier

125g Mehl

2 Teelöffel Backpulver

50g gemahlene Haselnüsse

50ml Milch

1 Schuss Zitronensaft

1 Prise Salz

1 Päckchen Gelatine (gemahlen, weiß)

250g Mascarpone

100g Apfelmus

100g Karamell-Brotaufstrich (z.B. von Lotus: Biscoff)

img_3424b

Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch fein reiben. Eine Springform (20cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Die Margarine mit 75g Zucker und dem Vanillezucker schaumig aufschlagen. Die Eier trennen. Eigelbe zum Butter-Zucker-Gemisch geben. Mehl, Backpulver und Haselnüsse zunächst in einer separaten Schüssel vermischen, dann abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und gut verrühren. Den geriebenen Apfel etwas mit der Hand ausdrücken, um den Teig nicht zu sehr zu verwässern und zum Schluss dazugeben. Teig ca. 30 Minuten vorbacken.

Jetzt geht es an´s Baiser: Während der Teig schonmal vorbäckt, schlagt Ihr die übrigen Eiweiße mit einem Schuss Zitronensaft und einer Prise Salz schön steif auf. Lasst nach und nach die restlichen 50g Zucker einrieseln. Nehmt den Teig nach 30 Minuten aus dem Ofen, verstreicht den Eischnee gleichmäßig darauf und backt das Ganze noch einmal 20 Minuten weiter. Ab und zu solltet Ihr die Form mal drehen, damit das Baier gleichmäßig bräunt. Dann herausnehmen und vollständig auskühlen lassen, am Besten äußeren Ring dazu entfernen.

In dieser Zeit kann die Creme zubereitet werden: Zuerst die gemahlene Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Mascarpone, Apfelmus und Karamell-Brotaufstrich verrühren. Gelatine auf dem Herd wieder verflüssigen und langsam mit der Creme angleichen (d.h. immer einen Löffel der Creme in die Gelatine und dann etwas Gelatine in die Creme, bis die Temperaturen sich angeglichen haben). Die Creme, nachdem die Gelatine vollständig in der Creme aufgelöst wurde, in den Kühlschrank packen.

Den ausgekühlten Kuchen einmal waagerecht aufschneiden und die mittlerweile angedickte Creme gleichmäßig darauf verstreichen. Deckel wieder draufsetzen. Wer möchte, kann noch etwas Karamell-Brotaufstrich verflüssigen und auf das Baiser sprenkeln.

Nochmal mindestens eine Stunde kaltstellen und dann… genießen!

img_3428b_fotor



Viel Freude beim Nachbacken und genießt die schönen Herbsttage 🙂

Liebste Grüße,

Eure Laura von glueckistbackbar

2 Kommentare zu „Herbstliches Apfel-Karamell-Törtchen mit Baiser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s