Schoko-Bier-Cupcakes mit Kirschfüllung

Endlich Ihr Lieben!

Endlich kann ich diese hammermäßig leckeren Cupcakes mit Euch teilen! Ich habe sie schon vor Weihnachten zu einem Geburtstag beziehungsweise einer Brauerei-Einweihung mitgebracht und die 24 Stück waren ratzfatz aufgefuttert. Weil sie aber nicht so recht zwischen meine Plätzchen und Weihnachtsgeschenke Posts passen wollten, musste ich mich noch zusammenreißen und sie Euch erst jetzt, nach den Feiertagen, präsentieren.

Ich hoffe Ihr seid gut in dieses neue Jahr gekommen und wünsche Euch für die nächsten 364 Tage nur das Beste!

img_3671b

Was macht denn diese Schoko-Bier-Kirsch-Cupcakes, für die mir bisher kein kreativerer und kürzerer Name eingefallen ist, so grandios?

IMG_3681b.JPG

Hauptsächlich die Kombination der Zutaten! Dunkle Schokolade, dunkles, malziges Bier, säuerliche Kirschen, süße Schokoladen-Buttercreme und herbes, mit Zimt geröstetes Gerstenmalz…

Den Teig habe ich aus meinem allerliebsten Rezept für den schokoladigsten, saftigsten, besten Schoko-Bier-Kuchen aller Zeiten gebacken. Gefunden habe ich das schon vor einiger Zeit bei Sonja von the whitest cake alive und seitdem habe ich diesen Kuchen schon so oft gemacht, dass ich es mittlerweile auswendig kann. Ich bin ein bekennender Fan von dunklem Bier und in Kombination mit Schokolade… ich kann Euch nur sagen: Probiert es aus!

Um den schweren Teig etwas abzufangen, habe ich mich für eine schön säuerliche Kirsch-Füllung entschieden, die in ausgehöhlte Mulden in die Cupcakes gefüllt wird. Obendrauf gibt es eine traditionelle Schoko-Buttercreme mit ordentlich Rum und eine Dekokirsche. Für mich (und die begeisterten Geburtstagsgäste) eine sehr gelungene Kombination, die es bei uns jetzt garantiert öfter gibt.

Danke nochmal an Sonja für die Erlaubnis ihr Hammer-Rezept abwandeln zu dürfen! 🙂

Und wenn Euch jetzt das Wasser im Mund zusammengelaufen ist, nichts wie los zum Rezept:

Für 24 Cupcakes nehme man:

250ml Lammsbräu Dunkel (oder ein anderes dunkles, malziges Bier)

250g Butter

80g Kakao

200g Zucker

100g braunen Zucker

60g Raspelschokolade (Zartbitter)

2 Eier (M)

ein wenig gemahlene Vanille (Pulver, z.B. aus dem Drogeriemarkt)

140ml Buttermilch

280g (Dinkel-)Mehl

1/2 Teelöffel Backpulver

2 Teelöffel Natron

Für die Kirsch-Füllung:

1 Glas Sauerkirschen

1 Päckchen Puddingpulver (Sahne- oder Vanillegeschmack)

2 Esslöffel braunen Zucker

1 Schuss Kirschwasser (außer es sollen Kinder mitessen…)

Für das Topping:

750ml (Soja-)Milch

2 Päckchen Puddingpulver (Schokolade)

6 Esslöffel Zucker

350g Margarine, keine Butter!

150g Puderzucker

ein Schuss Rum

Dekoration:

24 frische Kirschen (oder 24 Stück aus dem Glas abzweigen)

1 Tüte „Knabbermalz“ (mit Zimt und Zucker geröstetes Gerstenmalz, gibt es bei Brauereien und Mälzereien) ersatzweise andere geröstete Nüsse oder Kerne


img_3694b

Heizt erst einmal den Backofen auf 170°C (Umluft) vor und füllt zwei Muffinbleche (à 12 Mulden) mit Papierförmchen.

Erhitzt dann das Bier zusammen mit der Butter in einem Topf, bis sich alles verbunden hat. Rührt dann ebenfalls Kakao, Zucker, braunen Zucker und Vanille ein und lasst die Masse etwas abkühlen. Verquirlt die Eier erst mit der Buttermilch, bevor Ihr sie ebenfalls zur Bier-Masse gebt und unterrührt.

Vermischt in einer großen Rührschüssel Mehl, Backpulver und Natron, gießt die Biermasse in kleinen Schlückchen dazu und rührt, bis sich alles sehr gut verbunden hat. Ruhig auch ab und zu mit einem Teigspatel den Rand entlangfahren, da setzen sich gerne heimlich „Mehlnester“ fest. Hebt dann noch die Raspelschokolade unter. Der Teig ist sehr flüssig, das muss er aber auch sein.

Füllt dann den Teig in die vorbereiteten Papierförmchen etwa ¾ hoch ein und backt die kleinen Schoko-Sünden ca. 20 Minuten bei 170°C Umluft. Macht nach dem Backen die Stäbchenprobe um sicherzugehen, dass sie durch sind, lasst sie aber auch nicht zu trocken geraten! Lasst sie dann auf einem Kuchengitter schön auskühlen.


In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet: Gebt dazu das Glas Sauerkirschen mit dem Saft in einen Topf. Nehmt die 24 schönsten Kirschen ab und legt sie beiseite. Behaltet auch einige Esslöffel Flüssigkeit zurück und rührt damit in einem Becher ein Päckchen Puddingpulver und 2 Esslöffel braunen Zucker glatt.  Kocht die Kirschen im Saft einmal sprudelnd auf, zieht sie von der Flamme und gebt unter Rühren das Saft-Puddingpulver-Gemisch dazu. Lasst dann alles gemeinsam noch einmal aufkochen. Deckt die Oberfläche des Puddings mit Frischhaltefolie ab und lasst ihn komplett auskühlen.


Für das Topping muss ebenfalls ein Pudding gekocht werden: Geht genauso wie bei den Kirschen vor, nur mit 750ml Milch und 2 Päckchen Schokoladen-Puddingpulver. Lasst diesen ebenfalls mit Folie abgedeckt auskühlen.

Anschließend schlagt Ihr die Butter mit dem Puderzucker auf, bis das Volumen sich vergrößert hat und die Farbe sich von gelblich zu weißlich ändert. Gebt dann den abgekühlten Schoko-Pudding esslöffelweise dazu. Abgeschmeckt wird mit einem Schuss Rum.


Jetzt geht es an´s Zusammensetzen: Höhlt dafür die Cupcakes erst einmal mittig einige Zentimeter aus. Füllt in diese Mulden dann den ausgekühlten Kirschpudding. Gebt die Schoko-Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle und verteilt die Creme gleichmäßig auf allen Cupcakes. Verziert sie mit den beiseitegelegten Kirschen und wenn ihr mögt, mit Knabbermalz.

img_3691b

Und dann kann auch schon losgeschlemmt werden!

In diesem Sinne, macht´s Euch schön!

Bis bald,

Eure Laura von glueckistbackbar

2 Kommentare zu „Schoko-Bier-Cupcakes mit Kirschfüllung

  1. Lauraaaa, da sind sie ja! Ich wäre wohl nicht auf die Idee gekommen das Rezept je mit Kirschen zu machen, aber wieso eigentlich nicht? Kirschen und Schokolade gehen schließlich immer, deshalb muss ich deine Cupcakes unbedingt ausprobieren. Gut, dass ich bald wieder in meiner eigenen Küche stehe. 😉

    Liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s