Huhu Ihr Lieben 🙂

Es wird Zeit für ein bisschen soul food! Ich als bekennender Chocoholic stelle mir da sofort eine gewaltige Schokobombe vor, schön dunkel mit viel Creme und saftigen Böden.

Dieses Törtchen habe ich mir zum Geburtstag für einen lieben Menschen ausgedacht und der Beschenkte ist ein großer Fan von allem, was mit Chili zu tun hat und sehr dunkler Schokolade. Dazu kommt meine (momentane) Leidenschaft für Sauerkirschen, vor allem in Kombination mit Schokolade und fertig war die Idee eines Schoko-Törtchens mit Sauerkirsch-Chili-Kompott und dunkler Schoko-Sahne-Creme.

IMG_5663b_Fotor

Ich habe mich bewusst für eine 18er-Form entschieden, da die Torte ein bisschen extrem mächtig ist… und daher kleine Stückchen vollkommen ausreichen 🙂

Um auch von außen schon auf die leckere Füllung aufmerksam zu machen, habe ich während des Aufstapelns beschlossen, sie als „Naked Cake“ zu belassen, das heißt, sie nicht einzustreichen, sodass alle Schichten sichtbar sind. Und ganz ehrlich, wie die Schoko-Creme und die Kirschen an den Seiten herausspitzen… das macht doch eindeutig Lust auf mehr, oder?

Geschmeckt hat das Ganze dann auch wirklich grandios, ich war selbst begeistert von der Kombination. Und die Chili war wirklich nicht dominant, weshalb auch die Nicht-Scharfesser am Tisch auf Ihre Kosten kommen konnten. Wer es etwas kräftiger mag, der dosiert einfach etwas mehr.

Für den tollen Schoko-Boden habe ich mich übrigens bei der Kuchenkönigin inspirieren lassen und nur den Zucker etwas reduziert, weil das Törtchen etwas herber werden sollte.

IMG_5659b_Fotor

Und jetzt höre ich auf, Euch den Mund wässrig zu machen und verrate Euch das Rezept:

Für eine Torte von 18cm Durchmesser braucht Ihr:

100g Margarine

300g brauner Zucker

1 Prise Salz

100g dunkle Schokolade (60 – 70%)

150ml (Soja-)Milch

1 Teelöffel Backpulver

1 Teelöffel Natron

3 Bio-Eier (M)

230g (Dinkel-)Mehl

4 gestrichene Esslöffel Kakaopulver

Für die Schoko-Sahne-Creme:

450g Sahne

150g Butter

300g dunkle Schokolade (60 – 70%)

Für das Kompott:

1 Glas Sauerkirschen

1 Chili-Schote (scharf)

1 Päckchen Puddingpulver (Sahne-Geschmack)

1 Päckchen Vanillezucker

ein Schluck Amaretto oder Rum

Für die Deko:

etwas Kakaopulver

1 rote Chili-Schote


Schmelzt zuerst die Schokolade mit der Hälfte des braunen Zuckers in der Milch über einem Wasserbad, bis sich alles gut verbunden hat und lasst es dann etwas abkühlen.

Heizt den Ofen 170°C (Umluft) vor und fettet eine Springform mit 18cm Durchmesser gut ein.

Rührt dann die andere Hälfte des braunen Zuckers (150g) mit dem Salz und der Butter schaumig auf. Gebt die Eier nach und nach dazu, rührt bis sich alles verbunden hat.

Siebt Mehl, Kakao, Natron und Backpulver über den Teig und verrührt alles miteinander. Zum Schluss noch die warme Schoko-Mischung dazu und nochmal aufschlagen.

Füllt den Teig komplett in die gefettete Form und backt ihn für etwa 50 Minuten. Testet mit der Stäbchenprobe, ob er durchgebacken ist.

Lasst ihn danach einige Minuten in der Form auskühlen, löst wenn nötig mit einem Messer die Springform vom Rand und stürzt den Kuchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech, um eine eventuell entstandene Wölbung vom Backen wieder zu glätten.

Lasst ihn dann vollkommen auskühlen, am besten über Nacht.


Für die Creme erhitzt Ihr die Sahne zusammen mit der Schokolade und der Butter in einem Topf (nicht kochen!) bis sich alles gut verbunden hat. Füllt die Mischung am besten in einen hohen Becher und lasst alles über Nacht im Kühlschrank.

Zum Schichten der Torte schlagt Ihr die Creme einfach kurz auf, um etwas mehr Volumen zu bekommen und fertig.


Für das Kompott schlitzt Ihr die Chilis vorsichtig auf (Handschuhe verwenden!), entfernt die Kerne und würfelt ungefähr die Hälfte der Schote so klein Ihr könnt. Zwischendurch keinesfalls in die Augen fassen, was ich natürlich nicht für Euch getestet habe…

Gebt die Kirschen mit dem Saft, von dem Ihr einige Esslöffel abnehmt, in einen Topf und lasst sie aufkochen. Den Saft vermischt Ihr mit dem Vanillezucker, dem Puddingpulver und dem Schuss Alkohol. Wenn die Kirschen kochen, rührt die Puddingpulver-Mischung ein und kocht alles zusammen ein, zwei Minuten. Gebt die Chilis dazu und verrührt alles gut miteinander. Lasst den Pudding dann auskühlen.


Wenn alle Komponenten ausgekühlt sind, könnt Ihr den Boden zweimal waagerecht schneiden. Bestreicht den untersten Boden erst mit Creme, verteilt die Hälfte der Kirschen darauf und streicht sie nach außen zum Rand. Gebt die Creme in einen Spritzbeutel und spritzt noch einen Kreis an den äußeren Rand für die Optik.

Verfahrt mit dem zweiten Boden genauso, setzt die oberste Schicht darauf und bestreicht diese dünn mit etwas Creme.

Spritzt dann ringsherum noch Tuffs mit der restlichen Creme und einen in die Mitte, bestäubt alles mit Kakaopulver und setzt eine Chili darauf.

Und fertig.

Viel Freude damit!

IMG_5684b_Fotor

Bis bald,

Eure Laura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s