Willkommen zurück Ihr ZuckerbäckerInnen!

IMG_6648bbb_Fotor

Herrscht in Euren Küchen auch schon Hochkonjunktur, um die Plätzchenteller zum überlaufen zu bringen? So sehr ich die kleinen knusprigen Köstlichkeiten auch liebe, ab und zu ist mir nach einer anderen Form von Backwerk. Zum Kaffee mag ich einfach ein Stück Kuchen oder wahlweise einen Cupcake…

Der muss im Dezember aber natürlich auch weihnachtlich schmecken und ordentlich geschmückt daherkommen! Da hat es sich wunderbar angeboten, dass zu einem Geburtstag in der Familie etwas mit Buttercreme von mir gewünscht wurde. Nichts leichter als das, wo ich die deutsche Variante der Buttercreme wegen Ihrer samtig-puddingweichen Konsistenz sowieso sehr schätze. So habe ich fix dieses Rezept für Zimtstern-Cupcakes mit einer herrlich vanilligen Buttercreme-Haube entwickelt. Der Teig ist besonders saftig und bekommt eine ordentliche Portion Zimt verpasst, um seinem Namen auch gerecht zu werden. Dann nur noch je einen halben Zimtstern im Topping versenken und goldene Wrapper verwenden, und schon sind die Cupcakes weihnachtlich fesch gemacht.

IMG_6655b_Fotor

Für 12 Cupcakes braucht Ihr:

180g Margarine

70g Zucker

70g braunen Rohrzucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Bio-Eier (M)

110g (Dinkel-)Mehl

90g gemahlene Mandeln

2 Esslöffel Kakaopulver

1 Esslöffel Zimt

2 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

100ml Schlagsahne

Für das Topping:

750ml (Soja-)Milch

2 Päckchen Puddingpulver (1 Vanille-, 1 Sahnegeschmack)

300g Margarine

110g Puderzucker

etwas Vanillemark

1 Schuss Rum

Deko:

6 Zimtsterne

1 Esslöffel Kakaopulver

1 Esslöffel Puderzucker

1 Esslöffel Zimt


Kocht als erstes aus der Milch und dem Puddingpulver einen sehr festen Pudding ohne Zucker. Deckt die Oberfläche noch heiß komplett mit Frischhaltefolie ab und stellt den Pudding für einige Stunden kühl.

Heizt den Ofen auf 170°C (Ober- / Unterhitze) vor.

Für den Teig schlagt Ihr zuerst die Margarine und die Zuckersorten schaumig und gebt dann nach und nach die Eier dazu. Vermischt die trockenen Zutaten zunächst separat und siebt sie über die Masse. Rührt zuletzt die Sahne unter. Schmeckt den Teig ab, gebt bei Bedarf noch mehr Zimt oder andere Weihnachtsgewürze dazu. Die Farbe des Teigs sollte an Zimtsterne erinnern.

Füllt ein Muffinblech mit 12 goldenen Papierförmchen und verteilt den Teig gleichmäßig darin. Backt die Muffins für ca. 30 Minuten, überprüft unbedingt mit der Stäbchenprobe. Setzt sie danach auf ein Küchentuch, um überschüssiges Fett abzustreifen. Lasst sie dort auskühlen.


Für das Topping verrührt Ihr den erkalteten Pudding, bis er einigermaßen sämig ist. Schlagt die Margarine mit dem Zucker auf, bis sie deutlich die Farbe von gelblich zu weißlich gewechselt und ihr Volumen vergrößert hat. Gebt den Pudding dann esslöffelweise dazu und verrührt alles gründlich mit dem Handmixer. Verfahrt so, bis der ganze Pudding eingearbeitet ist. Gebt die Vanille und den Rum dazu, schlagt alles noch einmal auf und schmeckt die Creme ab. Gebt sie noch einige Zeit in den Kühlschrank.

Halbiert in der Zwischenzeit vorsichtig die Zimtsterne mit einem scharfen Messer. Vermengt Kakao, Puderzucker und Zimt und legt ein kleines Sieb oder eine Puderzuckermühle bereit.

Füllt die erkaltete Buttercreme in einen Spritzbeutel und spritzt sie großzügig auf die Cupcakes. Dazu gebt Ihr am besten zuerst einen großen Tuff in die Mitte und spritzt dann in Runden um diesen herum nach oben, in Form eines Tannenbaums. Nehmt bei der letzten Runde den Druck vom Spritzbeutel und zieht eine kleine Spitze nach oben.

Bestäubt den Cupcake zuerst mit der Kakao-Zucker-Zimt-Mischung und steckt dann jeweils eine Zimtstern-Hälfte in die Seite. Und voilà, fertig sind die Zimtstern-Cupcakes für den Adventskaffee 🙂

Viel Freude damit und Euch auch weiterhin eine stressfreie Weihnachtszeit!

Eure Laura von Glück ist backbar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s