Huhu 🙂

 

Na, was stehen bei Euch dieses Jahr für schöne Anlässe an? Kindergeburtstag, Taufe, Konfirmation oder vielleicht sogar eine Hochzeit? Ich liebe es ja, Feste vorzubereiten. Und ganz besonders liegt mir immer die Deko am Herzen, natürlich auch die auf den Tischen. Da muss alles zusammen passen, nicht überladen wirken und die Gäste trotzdem in die richtige Stimmung versetzen.

IMG_6847b

Ich verbinde dabei auch immer gern die Tischkärtchen mit den Namen der Gäste mit einem kleinen Gastgeschenk. Eine Sitzordnung sorgt für gute Stimmung und einen reibungslosen Ablauf, über Geschenke freut sich doch jeder und man hat auch noch eine Erinnerung, die man nach Hause mitnehmen kann.

IMG_6836b

So ein personalisiertes Gastgeschenk muss bei mir natürlich essbar sein! Und weil Cupcakes & Co. sich nur schwer in kleine Tütchen packen lassen und auch nicht bei jeder Witterung mitmachen, bleiben eigentlich nur Kekse übrig.

IMG_6806b_Fotor

Ich habe mich also für einen ganzen Berg vanilliger Knusperkekse entschieden und sie in Form von Buchstaben, Zahlen, Herzen, Bärchen und Schmetterlingen ausgestochen. Dekoriert werden die kleinen Leckereien mit marmoriertem Fondant in wunderschönen Pastellfarben, in den die Namen der geladenen Gäste eingestempelt werden. Damit bringt man große Kinderaugen zum Leuchten und verzückt auch jeden Hochzeitsgast, der seinen Platz an einer festlich gedeckten Tafel sucht.

IMG_6817b

Hier geht´s zum Rezept:

Für etwa zwei Bleche voller Kekse braucht Ihr:

110g zimmerwarme Butter

60g Zucker

1/2 Bio-Ei (Größe M, verquirlt)

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

200g (Dinkel-)Mehl

1 Teelöffel Backpulver

2 Packungen Fondant (weiß)

außerdem: Ausstecher, Buchstaben-Stempel-Set, Lebensmittelkleber, Lebensmittelfarbe


Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Das Ei in eine Tasse aufschlagen, verquirlen und die Hälfte zum Teig geben. Mehl und Backpulver über den Teig sieben, Knetaufsatz in die Küchenmaschine stecken, alles verkneten. Teig in Frischhaltefolie packen und für 2 Stunden in den Kühlschrank.

Backofen auf 190°C (Ober- / Unterhitze) vorheizen.

2 Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, nach Belieben ausstechen und ca. 12 Minuten backen. Evtl. nach der Hälfte der Backzeit das Blech drehen, damit die Kekse gleichmäßig bräunen. So vorgehen, bis der Teig aufgebraucht ist. Auskühlen lassen.

Für den marmorierten Fondant jeweils eine kleine Menge mit rosa, blau, lila oder grün einfärben. Dann mit der gleichen Menge weißem Fondant verkneten, sodass sich beide Farbe fast ganz verbunden haben. Dann ausrollen und mit den gewünschten Motiven ausstechen. Die Rückseite der ausgestochenen Fondant-Motive mit etwas Lebensmittelkleber oder einfach Wasser bepinseln und vorsichtig auf die ausgekühlten Kekse aufkleben. Wer mag, kann noch Namen mit einem Prägeset in den Fondant stempeln. Und dann fehlen nur noch kleine Klarsichtbeutel zum Verpacken und Verschenken.

IMG_6798b_Fotor

Viel Spaß mit der Idee!

Bis bald,

Eure Laura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s